So beeinsprucht man einen behördlichen Bescheid!

Erst kürzlich erreichte mich eine e-mail.
Als Anhang fand sich ein PDF mit dem Titel „Einspruch!“. Nichts ahnend öffnete ich den Anhang, las ihn und….es sollte sich rächen: ich lag danach etwa 5 Minuten beinestrampelnd am Boden mit Tränen in den Augen.
Vielleicht können wir daraus ja was lernen, aber sieh selbst (Namen etc. unkenntlich gemacht):
Einspruch

Ich habe leider keine Ahnung, was mit der Dame passiert ist. Meine Vermutung: dass sie sie in Ruhe lassen, sie keine Strafe zahlt und auch nicht ins Gefängnis geht 😉
Und Geldeintreiber oder Polizei werden sie ihr nicht schicken, weil die  sich vor ihr fürchten 😉

Aber vielleicht weiß ja Jemand, was mit ihr passierte?

Advertisements

Über bedengler

Programmierer, Multimedia Entwickler, Geschäftsführer, DJ und Technikfreak...

Veröffentlicht am 1. Oktober 2009 in Lustiges und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: