Brodelnder Kessel Fukushima – droht das Ende der Menschheit?

Ist es nun soweit? In ca. 60 Tagen startet Tepco (die Betreiberfirma des Kraftwerks Fukushima in Japan) einen Versuch, die verbliebenen Brennstäbe des Atomunfalls in Fukioshima am 11.03.2011 zu sichern.

Notwendig ist dies, weil das Kühlbecken, in dem die Brennstäbe liegen, immer instabiler wird. Das Kühlbecken steht in etwa 30m Höhe auf einem Gebäude, das sich bereits zur Seite neigt.
Wahrscheinlich würde es ein weiteres Erdbeben nicht überstehen. Das Problem: die Brennstäbe sind mit einer Zirconium-Legierung ummantelt. Sobald die Brennstäbe mit Luft in Berührung kommen, entzündet sich Zirkonium (wurde früher in Blitzlampen bei Fotoapparaten verwendet und verbrennt mit extrem heller und heißer Flamme). Die entstehende Flamme ist extrem hell, extrem heiß und extrem radioaktiv.

Und zu allem Überdruss gibts aktuell Unwetterwarnungen für die kommenden Tage und Wochen in Japan.

Bin gespannt, was da noch auf uns zukommt…

Was denkst du drüber? Ist alles gar nicht so schlimm? Übertreiben die Medien? Oder untertreiben sie sogar?

Links:

[1] http://fukushimaupdate.com

[2] globalresearch.ca

[3] http://netzfrauen.org

[4] de.wikipedia.org

[5] deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Über bedengler

Programmierer, Multimedia Entwickler, Geschäftsführer, DJ und Technikfreak...

Veröffentlicht am 1. Oktober 2013 in Unsere Welt und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: